test

test

Stadtwerke Herborn Partner der Feuerwehr Sicherung der Nottrinkwasserversorgung

Die Stadtwerke Herborn GmbH und die Freiwillige Feuerwehr Partner bei der mobilen Trink- und Löschwasserversorgung

Die Stadtwerke Herborn GmbH und die Freiwillige Feuerwehr Herborn haben sich in einem gemeinsamen Projekt im Jahr 2012 über die Nottrinkwasserversorgung beim Ausfall der regulären Versorgung Gedanken gemacht. In zahlreichen Projektgesprächen, u.a. mit dem Gesundheitsamt, wurde von der Stadtwerke Herborn ein Abrollbehälter Trinkwasser beschafft. Kommt es im Trinkwassernetz zu einer länger andauernden Versorgungsstörung, kann über den Abrollbehälter ein Hochbehälter eingespeist oder alternativ über den Abrollbehälter eine Zapfstelle für Trinkwasser eingerichtet werden.

Der Abrollbehälter ist permanent mit Trinkwasser befüllt und kann in kurzer Zeit zum Einsatz kommen. Der Tank an sich besteht aus Edelstahl und wird regelmäßig von der Stadtwerke Herborn in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt hygienisch überprüft.

In einem Einsatzfall entscheidet die Stadtwerke Herborn über den Ablauf und den Einsatz des Behälters. Gelagert und gefahren wird der Abrollbehälter über die Feuerwehr Herborn.