"Gemeinsame Fortbildung"

Fortbildung technische Hilfeleistung nach Unfällen zusammen mit der Feuerwehr Dillenburg.

Zum Thema Kettenrettung an PKWs bei Verkehrsunfällen waren Kollegen von uns zu Gast in Dillenburg.

Was ist eine Kettenrettung? Die Kettenrettung ist eine Methode um eingeklemmte Menschen nach Verkehrsunfällen zu befreien und zu retten. Diese Methode wird in den skandinavischen Ländern sehr häufig verwenden. In Deutschland ist sie zwar seit vielen Jahren bekannt, wird aber in den letzten Jahren seltener angewendet.

Die Fahrzeughersteller sind bestrebt durch mehr Sicherheitseinrichtungen und stabileren PKWs schwere Unfälle zu verhindern. Kommt es dann allerdings mit diesen Fahrzeugen zu schweren Verkehrsunfällen, stellen die festen Werkstoffe für die Feuerwehr eine große Herausforderung dar.
Um gut auf solche Einsätze vorbereitet zu sein, muss die Feuerwehr verschiedene Möglichkeiten zur Befreiung und Rettung von Person trainieren.

Bei der „Kettenrettung“ wird das verunfallte Fahrzeug an einen Festpunkt mittels Ketten gesichert. Auf der gegenüberliegenden Seite werden weitere Ketten an eine hydraulische Winde eines Feuerwehrfahrzeuges befestigt. Nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst wird nun das Fahrzeug soweit auseinander gezogen, bis der Patient im Fahrzeug befreit ist.

Wir bedanken uns bei Freiwillige Feuerwehren der Oranienstadt Dillenburg für die interessante und gute Zusammenarbeit.